Die ersten Spuren sind zu erkennen

Die ersten Spuren sind zu erkennen

Die ersten spuren sind  zu erkennen. Spuren die ich bei anderen attraktiv finde, zieren nun mein eigenes gesicht.

Ich schaue mich an und kann es nicht richtig fassen. Jahre die ich nicht als fortschreiten meines alters wahrgenommen habe. Ich bin doch jung

Gerade verheiratet, mit kleinen kindern an der seite, sehe ich mich nun mit  jungen erwachsenen an meiner seite

Unfassbar an manchen tagen, schwierig an denen wo alles nicht mehr so schnell geht wie es einmal ging.

Begrenzungen erkennen und damit leben, mit einem blick in dn spiegel daran erinert werden.

Leise wehmut über die vergangene jugend?

Nein- aber ein  bewusst werden über  endlichkeit. Bewusst werden das  ich endlich bin.

Das leben ist so schön, ich möchte nicht das es endlich ist und merke meine  unwissenheit über die schönheit des ewigen lebens.

Unfassbar, aber zugesagt- ein lohnenswertes ziel.

Ich bin dankbar für die kleinen zeichen der jahre in meinem gesicht. Sie lassen mich schmunzeln über die gelebten jahre und dankbar zurückschauen auf alle bewahrung und führung gottes. So wie es tiefen in meinem gesicht gibt, gab es Tiefen in meinem leben, aber auch  wege wieder heraus. Durch die große liebe meines vaters im himmel. Das sehe ich in meinem gesicht  und es erfüllt mich dankbarkeit.

So will ich die güte gottes jeden tag im spiegel entdecken und mich freuen über die vielen gelebten jahre, im vertrauen darauf die künftigen  genießen und dadurch das ewige leben als  lohnenswertes ziel immer  begreifen.

I.O